Knusperfladen mit Hack-Ei-Füllung

Juhu … es gibt ein neues Rezept bei Geschmacks-Sinn. Und Ihr könnt mir glauben, dass ich mich darüber genauso freue, wie Ihr. Denn auch wenn ich momentan kaum zum bloggen komme, da ich die letzten Tage und Wochen einfach nur mit meiner kleinen Familie verbringen wollte, bis die KITA anfängt, so vermisse ich die Zeit zum Kochen und Backen schon ein wenig. Aber ich weiß, dass dies nur eine Phase ist und bald auch wieder andere blogreiche Zeiten folgen werden!

Knuspersommer-1Es war mir jedoch wichtig, wieder bei Sarah´s Knuspersommer dabei zu sein. Liebste Sarah, ich weiß ich bin diesmal sehr spät dran aber es ist mir wieder eine Freude, bei deinem Knuspersommer dabei zu sein! Nachdem es in den letzten beiden Jahren mit dem Pflaumen-Haselnuss-Kuchen mit Knusperbaiser und dem Lemon-Cheescake auf Knusperboden mit Matchahaube etwas Süßes gab, so habe ich mich diesmal für etwas Herzhaftes entschieden.

DSCF9667
Außerdem möchte ich mich mit diesem Rezept auch bei allen lieben und treuen Lesern bedanken. Glaubt mir, ich bin total gerührt, dass Ihr so fleißig meine Seite besucht und mir trotz der wenigen neuen Rezepte, die Treue haltet. Ein ganz großes Dankeschön an Euch! Ihr seid die Besten! Fühlt Euch alle mal ganz lieb gedrückt. Ja als „Neumama“ wird man irgendwie sentimentaler. Hi Hi. Da mich ganz viele gefragt haben, wie es mir so geht, sei gesagt: Ich bin einfach nur überglücklich und unendlich dankbar, dass mein Schatz und ich mit so einem lebensfrohen und vor allem gesunden Kind gesegnet sind. Ich genieße es einfach Mama zu sein und mir geht das Herz auf, wenn ich meine beiden Männer zusammen sehe. Natürlich kommt das Backen und Kochen nicht zu kurz. Aber ich gebe zu, dass ich in letzter Zeit selten zu ausgefallenen Rezeptideen komme. Es kommt schon eher die schnelle Feierabendküche auf den Tisch. Und wie ihr gleich an dem Rezept für die Knusperfladen sehen werdet, habe ich fertigen ausrollbaren Hefeteig verwendet. Ja auch das gibt es mal im Hause Geschmacks-Sinn. Das wird definitiv nicht zur Gewohnheit werden aber für dieses Rezept, ist der Teig wirklich eine gute und schnelle Alternative zum frischen Hefeteig.

DSCF9663
Ihr benötigt für 6 Stück:

2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 EL Öl
600 g Hackfleisch (ich habe Rindfleisch genommen)
2 EL Tomatenmark
Salz, Pfeffer
1 TL getrockneter Thymian
2 Tomaten
6 Eier
500 g Hefeteig aus dem Frischeregal zum ausrollen
400 g Schmand
Kresse

Und so wird´s gemacht:

Die Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen und fein würfeln oder hacken. Beides in einer großen Pfanne in dem Öl glasig dünsten und das Fleisch zusammen mit dem Tomatenmark dazugeben. Wenn das Fleisch krümelig gebraten ist, mit Salz, Pfeffer und dem Thymian würzen. Die Tomaten ebenfalls in kleine Würfel schneiden und zur Hackfleischfüllung geben. Die Hackfleischfüllung nun etwas abkühlen lassen.

Inzwischen 5 Eier in ca. 7 Minuten wachsweich kochen, abschrecken, abkühlen lassen und pellen.

DSCF9658
Den Backofen auf 200 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen und den Hefeteig auf der Arbeitsfläche ausbreiten. Den Teig in 6 Portionen teilen. Ich habe die Ecken abgeschnitten/abgerundet, so dass ich jeweils eine ovale Form hatte. Das restliche Ei verquirlen und die Teigfladen damit dünn bestreichen.

3 von den gekochten Eiern klein würfeln, mit dem Schmand verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Schmand-Ei-Mischung auf den Teigfladen verteilen und darauf die Hackfleischmischung geben. Bitte lasst ca. 1,5 bis 2 cm Platz am Rand. Denn dieser wird nun über die Füllung geklappt, etwas angedrückt und mit dem übrigem verquirlten Ei bestrichen.

Die Knusperfladen nun im Backofen in ca. 20 Minuten goldbraun backen.

Inzwischen die Kresse „vom Beet abschneiden“ und die zwei übrig gebliebenen gekochten Eier klein würfeln.

DSCF9657

Die Knusperfladen sollten nun fertig sein und können aus dem Ofen. Nun werden sie noch mit dem Ei und der Kresse bestreut und schon kann gegessen werden.

Hmm … da bekomme ich zu später Stunde gleich nochmal Appetit.

Ich wünsche Euch einen tollen Start in die neue Woche. Bei mir wird diese sehr ergreifend. Denn unser kleiner Schatz kommt in die KITA. Für ihn ist es glaube genau das Richtige und ich bin mir sicher, dass es ihm dort gefallen wird. Und auch wenn ich weiß, dass er dort in sehr guten Händen ist, wird es für mich sehr schwer sein, meinen geliebten Schatz nicht mehr den ganzen Tag bei mir zu haben! Bevor jetzt noch ein paar Tränchen des Wehmuts auf meine Tastatur kullern, sage ich erst mal Tschüss für heute.

Eure Katrin

4 comments

  1. Katha sagt:

    Also erstmal – die Knusperfladen sehen super lecker aus, so ein Teilchen würde mir jetzt auch schmecken!
    Und ansonsten kann ich das gerade wunderbar nachvollziehen – bei mir ist es durch die Schwangerschaft auch ruhiger auf dem Blog geworden und kommt jetzt erst langsam wieder in Schwung seit ich mich wieder mit dem Thema Essen auseinandersetzen kann 😉 Du bist natürlich schon einen ganze Schritt weiter – bei mir ist alleine der Gedanke an einen Kitaplatz noch in so weiter Ferne… Ich für meinen Teil freue mich auf jeden Fall immer, wenn es hier etwas Neues zu lesen gibt – auch wenn es momentan nicht ganz so oft ist!

    Liebe Grüße,
    Katha

    • Katrin sagt:

      Liebe Katha,
      ahhhhhh wie toll, dass Du schwanger bist. Herzlichen Glückwunsch. So ein kleiner Schatz ist wirklich das Beste, was einem passieren kann. Ja der Blog wird zur Zeit etwas vernachlässit aber ich bin mir sicher, dass sich das auch bald wieder ändert. Momentan ist die Umstellung mit KITA und wieder arbeiten gehen etwas schwierig. Aber wenn sich das eingespielt hat, wird es hier wieder öfter Rezepte geben. Denn das Bloggen fehlt mir schon ganz schön. Ich wünsche Dir alles gute für die Schwangerschaft.
      Ganz liebe Grüße Katrin

  2. Hallo Katrin,

    ich hätte unheimlich Lust jetzt das Rezept für deine Knusperfladen auszuprobieren. Leider hat der Einkaufsladen aber schon geschlossen – ich begnüge mich fürs Erste also mit dem Anschmachten deiner Bilder 😉
    Es gibt einfach genügend Tage an denen man froh um ein leckeres Essen ist, für das man nicht stundenlang Zeit in der Küche stehen muss. Und wenn man doch mehr Zeit hat kann man den gekauften Hefeteig ja immer noch durch selbstgemachten ersetzen.

    Liebe Grüße,
    Ale

  3. Liebste Katrin,
    Wie schön, von dir zu hören! Besonders, dass es euch so gut geht und du eine glückliche Mama bist, freut mich besonders. Du hast recht, genieße diese Zeit mit deinem kleinen Sohn. Sie ist so schnell vorüber und dann ist wieder genug Zeit für kreative Rezepte auf dem Blog. Auch bei uns muss es manchmal schnell gehen und dann gibt es auch keine aufwändige Torte

Schreibe einen Kommentar zu Katrin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.