Gemüse-Hähnchen-Burritos

Nachdem der Sommer ja ein paar Tage Pause gemacht hat, kommt er jetzt mit über 30 Grad passend zum Wochenende zurück. Ist das nicht herrlich! Und was bietet sich da mehr an, als ein kleiner Snack am See, im Garten oder auf der Wiese? Deshalb habe ich Euch heute wieder ein Rezept mitgebracht, was sich auch super für ein Picknick eignet und gut vorbereiten lässt. Und bei der Hitze, sind die Burritos auch super erfrischend.

Burrito02

Ihr benötigt für 5 Burritos:

5 Stück Weizen-Tortillas
ca. 100 g Salatgurke
1 große Tomate
1 Möhre
1/2 Eisbergsalat
200g Feta
400 g Hähnchenschnitzel
2 EL Öl
1 Bund Schnittlauch
300 g Naturjoghurt
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer aus der Mühle
edelsüßes Paprikapulver

eventuell Alufolie oder ähnliches zum einwickeln

Burrito01

Und so wird´s gemacht:

Am Anfang müssen wir natürlich wieder ein bisschen Gemüse schnippeln. Aber für die Gurke und die Möhre habe ich wieder meinen V-Hobel verwendet. Damit bekommt man ratz fatz kleine Streifen. Also Gurke und Möhre schälen und klein hobeln oder schneiden. Die Tomate in Scheiben scheiden und dann würfeln, den Schafskäse zerbröseln und den Eisbergsalat in kleine mundgerechte Stücke zupfen.

Burrito05

Das Fleisch in feine Streifen schneiden und im Öl ca. 3 Minuten bei starke Hitze braten und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

Den Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden, die Knoblauchzehe schälen und durch die Knoblauchpresse in den Joghurt pressen. Nun den Schnittlauch dazugeben und die Sauce mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.

Burrito06

Die Weizen-Tortillas laut Packungsangabe kurz erwärmen. Nun die Tortillafladen jeweils mit Salat, Sauce, Fleisch, Feta und Gemüse belegen. Dabei ringsum einen Rand von ca. 2 cm frei lassen. Die Seiten der Tortillas über die Füllung klappen und die Tortilla von unten nach oben aufrollen. Die Burritos nun nach Belieben straff in Alufolie oder Papier wickeln und kurz vor dem Essen mit einem Messer quer halbieren.

Burrito04

Also so eine Packung Weizen-Tortillas werde ich jetzt immer als Vorrat im Haus haben. Denn die gab es bestimmt nicht zum letzten Mal. Und die Füllung kann man ja auch beliebig variieren.

Jetzt genießt das Sommerwochenende und lasst Euch die Sonne auf den Bauch scheinen.

Eure Katrin

2 comments

  1. Katha sagt:

    Die sehen super lecker aus – davon hätte ich gerne einen als Mittagssnack!

Schreibe einen Kommentar zu Katrin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.