Kräuterkunde: Koriander-Hähnchen mit Kichererbsensalat

Endlich gibt es wieder frische Kräuter! Ich werde auch oft als Kräuterhexe bezeichnet, da ich eigentlich fast jedes Gericht mit Kräutern würze. Natürlich nicht einfach irgendwelche Kräuter. Es muss schon alles zusammen harmonisieren. Ich möchte Euch gerne einzelne Kräuter und die dazu passenden Rezepte vorstellen. Beginnen möchte ich heute mit dem Koriander.

koriander

Das Korianderkraut sieht ähnlich aus wie glattblättrige Petersilie. Aber das kräftige, moschusartige, zitronenähnliche Aroma gibt dem frischen Korianderkraut einen unverwechselbaren Charakter. Ich gebe zu, dass dieser kräftige Geschmack, nicht Jedermanns Sache ist. Aber wer wie ich, die asiatische Küche liebt, wird oft auf Rezepte mit Koriander stoßen.

Koriander

Koriander gibt es auch als Samen bzw. gemahlen. Ich bevorzuge jedoch die Samen. Denn diese werden erst kurz angeröstet und danach im Mörser gemahlen. So habt ihr die besten Aromen der Samen in euren Gerichten. Man verwendet sie oft zum Würzen von Brotteig, Kürbis oder Kohlgerichten. Sie sind aber auch ein Bestandteil von Gewürzmischungen wie Currypulver, Currypaste oder Lebkuchengewürz.

korianderhaehnchen03

So jetzt aber zum heutigen Rezept, welches durch ein leichtes Dressing mit Zitrusaromen einfach nur lecker, frisch und nach Sommer schmeckt:

Ihr benötigt für 4 Personen:

4 Hähnchenfilets
2 EL Öl
2 Dosen Kichererbsen
250 g Kirschtomaten
1 grüne Chilischote
1 große rote Zwiebel
1 großes Bund Koriander
3 Limetten
Salz, Pfeffer aus der Mühle
2 TL brauner Zucker
5 EL gutes Olivenöl
150 g Ziegenfrischkäse

Und so wird´s gemacht:

Das Öl in der Pfanne erhitzen. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen, in die heiße Pfanne geben und von jeder Seite ca. 8 Minuten braten. (Das kommt natürlich auch immer darauf an, wie dick das Fleisch ist)

korianderhaehnchen02

In der Zwischenzeit die Kichererbsen in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen. Die Tomaten waschen, klein schneiden und mit den Kichererbsen vermengen.

Die Chilischote ohne Kerne klein hacken, die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und den Koriander waschen, trocken schütteln und klein hacken. Für das Dressing die Limetten auspressen (ergibt ca. 100 ml) und den Saft zusammen mit Salz, Pfeffer, Zucker und Chili verrühren. Nun die 5 EL gutes Olivenöl darunterschlagen und die Zwiebelwürfel und den Koriander unterrühren.

Chopped cilantro on wooden board close-up

Die Hälfte des Frischkäses und ca. 1/3 des Dressings mit den Kichererbsen und Tomaten verrühren und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Das Fleisch sollte nun auch fertig sein. Also raus aus der Pfanne und aufschneiden. Das restliche Dressing über das Fleisch geben und mit dem Frischkäse garnieren.

korianderhaehnchen04

Als mein Mann hörte, dass es Kichererbsen gibt, fragte er ob wir danach kichern müssen. Und in diesem Moment musste ich wirklich etwas schmunzeln. Aber es hat mich auch interessiert, wo der Name her kommt. Also mal bei Wikipedia nachgeschaut und folgendes gelernt: Der Grund, warum die Kichererbse Kichererbse heißt, hat seinen Ursprung in der Sprache. Die hat sich nämlich im Laufe der Jahrhunderte verändert. Dass wir „Kicher…“ vor „…Erbse“ setzen, liegt an den alten Römern. Ihre Sprache war Latein. Sie haben vor langer Zeit die Pflanze „cicer“ genannt. Ausgesprochen wurde das vielleicht auch „kiker“. Daraus hat sich dann im Althochdeutschen das Wort „kihhira“ für Kichererbse entwickelt. Und das führte dann schließlich dazu, dass wir diese bestimmte Erbsenart als „Kicher“-Erbse bezeichnet haben.

chickpeas

Und da gibt es gar nichts zu Kichern… 🙂

Also wir fanden das Gericht auch ohne kichern sehr lecker und da es innerhalb von ca. 30 Minuten fertig ist, kommt es bestimmt mal wieder auf den Tisch.

Viel Spaß beim kichern oder nachkochen wünscht Euch

Eure Katrin

3 comments

  1. Liebe Katrin, das war ja wirklich interessant! Schöne Idee mit der Kräuterkunde, da kann ich noch etwas lernen 🙂 . Ich liebe ja auch frische Kräuter. Jedes Jahr wächst unser Kräutergarten. So, ich geh dann mal kichern…hihi 😀
    Liebe Grüße Maren

    • Katrin sagt:

      Danke liebe Maren. 🙂
      Es freut mich, dass Du es interessant findest. Leider habe ich keinen Garten um einen eigenen Kräutergarten anzulegen. Dafür tummeln sich divierse Kräutertöpfchen auf dem Balkon und der Terrasse 😉
      Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende
      Herzliche Grüße Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.