Steckrüben-Möhren-Curry

Karotte & Co

Die liebe Ursl von soap*kitchen*style hat zu einem tollen Kochevent aufgerufen. Ihre Idee war, dass 3 Foodblogger zu einem Thema kochen. Und im Februar geht es um das Thema „Karotte & Co“. Da bin ich natürlich sehr gern mit dabei.

steckrueben-moehren-curry01

Das Thema „Wurzelgemüse“ hat mich sofort angesprochen. Denn ich hatte schon lange vor, dem deutschen Wintergemüse mehr Beachtung zu schenken. Denn schließlich gibt es doch wesentlich mehr als nur Karotten und Sellerie. Angefangen hat meine „Wintergemüsetour“ schon im Dezember mit der Weihnachtlichen Bolognese. Denn da habe ich zum ersten Mal mit Pastinaken gekocht.

Heute habe ich mir die Steckrübe ausgesucht. Sie hat einen herbsüßen Geschmack und passt perfekt zu der Karotte und dem Hähnchen in meinem Curry.

steckrueben-moehren-curry04

Zutaten für 4 Personen:

500 g Möhren
500 g Steckrübe
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
10 g frische Ingwerknolle
1 rote Chilischote
Salz
40 g Cashewkerne
3 EL Öl
2 EL Currypulver
300 ml Geflügel- oder Gemüsebrühe
1 Dose (400 g) Kokosmilch
400 g Hähnchenfilet
schwarzer Pfeffer
1–2 TL Speisestärke

steckrueben-moehren-curry03

Zubereitung

Die Steckrübe und die Möhren schälen, waschen und in Würfel schneiden. Die Zwiebeln, den Knoblauch und den Ingwer schälen. Die Zwiebeln habe ich in dünne Spalten und den Knoblauch und Ingwer habe ich fein gehackt. Jetzt nur noch den Chili putzen, waschen, in Ringe schneiden und schon hat das ganze Geschnippel ein Ende 🙂

steckrueben-moehren-curry05

Die Nüsse noch schnell grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten. Etwas Öl in einem weiten Topf erhitzen. Die Steckrübenwürfel unter Wenden ca. 5 Minuten braten. Nach 2–3 Minuten Zwiebeln, Möhren und Knoblauch zufügen. Curry darüberstäuben und kurz anschwitzen. Mit 300 ml Brühe und Kokosmilch ablöschen, Chili und Ingwer hineingeben. Aufkochen und 6–8 Minuten köcheln lassen.

Inzwischen das Fleisch waschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Etwas Öl in einer großen, beschichteten Pfanne erhitzen. Das Fleisch darin unter Wenden ca. 4 Minuten braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Fleisch mit Bratsud zum Curry geben. Die Stärke mit etwas Wasser glatt rühren. Das Curry damit binden und noch einmal ca. 1 Minute köcheln lassen. Nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

steckrueben-moehren-curry02

Curry anrichten und mit Cashewkernen bestreuen.

Kennen gelernt habe ich Ursl über die Facebook-Gruppe „Übern Tellerrand“.  Diese Gruppe wurde gegründet um über den eigenen Tellerrand zu schauen und sich mit anderen Foodbloggern zu vernetzten und um gegenseitige Gastbeiträge auszutauschen.

ueberntellerrand_logo_ohnehintegrund_200x200px

3 comments

  1. Tolles Rezept, Katrin! Steckrüben sind soo lecker und völlig unterschätzt. Die Variation mit Kokos und Cashews ist wirklich interessant.
    Ich wünsche dir ein richtig schönes Wochenende!
    LG Maren

  2. Herzlichen Dank für deinen Beitrag. Wird sicher nachgekocht.
    Liebe Grüße aus Wien
    Ursl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.