Marzipanplätzchen

marzipanpraline03

Zutaten für ca. 65 Stück:

· 300 g Mehl

· 200 g Zucker

· 1 Päckchen Vanillin-Zucker

· 1 Fläschchen Rum-Aroma

· 3 Tropfen Bittermandelöl

· 1 Msp. gemahlener Kardamom

· 200 g kalte Butter

· 1 Prise Salz

· 150 g gemahlene Walnusskerne

· 400 g Marzipan-Rohmasse

· 2 Packungen (à 100) dunkle Schokoladenglasur

· 1 Glas (225 g) Johannisbeergelee

· 140 g Walnusshälften (ca. 70 Stück)

· Backpapier

· Frischhaltefolie

marzipanpraline01

Zubereitung:

Mehl, Zucker, Vanillin-Zucker, Rum-Aroma, Bittermandelöl, Kardamom, kalte Butter, Salz und gemahlene Walnüsse mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig zugedeckt über Nacht kalt stellen.

Teig teilen. Eine Hälfte auf bemehlter Arbeitsfläche ca. 1 cm dick ausrollen und runde Plätzchen (4 cm Ø) ausstechen. Plätzchen mit Abstand auf 3 mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Bleche nacheinander im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 10 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Arbeitsvorgang mit der zweiten Teighälfte wiederholen.

Marzipan verkneten und zwischen 2 Lagen Folie dünn ausrollen. Runde Taler in Größe der Plätzchen ausstechen. Inzwischen Schokoladenglasur in einem heißen Wasserbad weich werden lassen. Plätzchenoberseite dick mit Johannisbeergelee bestreichen, einen Marzipantaler darauf setzen und vorsichtig fest drücken. Die Marzipanseite in die aufgelöste Schokoladenglasur tauchen und mit 1/2 Walnuss belegen.

marzipanpraline02

2 comments

  1. Mare sagt:

    Die sind ja etwas aufwändiger, aber bestimmt superlecker! Werde ich mir merken. Marzipan macht mich immer schwach 😉
    Liebe Grüße und einen schönen 2. Advent … Ohne Sturm, bitte!

    • Katrin sagt:

      Ja etwas aufwendig sind sie. Aber es lohnt sich. Deshalb mache ich immer gleich eine große Menge. Denn die sind immer als erstes weg.:-) Bei Marzipan können wir uns auch immer nicht bremsen.
      Dir und deinen Lieben auch einen schönen 2. Advent

Schreibe einen Kommentar zu Katrin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.