Bruschetta und Ziegenkäse-Crostini

Na Ihr Lieben, habt Ihr ein schönes Wochenende? Also bei uns war es zauberhaft. Denn wir sind nach Wuppertal zu einer Hochzeit gefahren. Und da es jetzt schon eine Weile her ist, dass ich bei einer Hochzeit war, freute ich mich besonders. Und ich kann Euch sagen, es war wirklich super schön. Die Braut sah in Ihrem Kleid traumhaft aus und es war einfach schön, die beiden so verliebt und glücklich zu sehen. Ach ja, da geht einem doch gleich richtig das Herz auf!

gastgeschenk Nach der Trauung im Standesamt, haben wir in einer kleinen griechischen Gaststätte gefeiert. Mit dem Wetter hatten wir auch Glück. Denn es war weder zu heiß noch zu kalt. So haben wir bis in die Morgenstunden gegessen, getrunken, gelacht und getanzt. Schön war es! Gestern ging es dann wieder auf den Heimweg. Nach 7,5 Stunden im Fernbus tat mir so ziemlich alles weh aber was soll´s.

bruschetta05

Daheim angekommen kam dann die Frage auf, was wir zum Abendbrot essen. Und so sehr ich mich liebend gern in die Küche stelle und was zu essen zaubere, so war ich gestern einfach zu kaputt und müde etwas großartiges zu kochen. Also entschied ich mich für kleine Bruschetta. Denn sie sind schnell gemacht und lecker. Damit es aber doch etwas abwechslungsreicher wurde, sind dann auch noch kleine Crostini mit Ziegenkäse in den Ofen gewandert. Aber seht selbst:

bruschetta01Für die Bruschetta für 4 Personen benötigt Ihr:

1/2 Bund Basilikum
4 reife, fruchtige Tomaten
4 EL gutes Olivenöl
2 Knoblauchzehen
Baguettescheiben
Salz, Pfeffer aus der Mühle

bruschetta03
Und so wird´s gemacht:

Die Tomaten waschen, abtropfen, den Stielansatz und die Kerne entfernen und würfeln. Basilikumblätter von den Stielen zupfen, hacken und mit den Tomaten mischen. Olivenöl unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Baguettescheiben mit Olivenöl beträufeln und für ca. 4 Minuten im Ofen bei ca. 200 Grad rösten.

In der Zwischenzeit den Knoblauch schälen und diesen dann auf die gerösteten Baguettescheiben reiben. Nun nur noch den Tomaten-Basilikum-Mix drauf geben und genießen. Einfach göttlich! Achtet wirklich darauf, dass die Tomaten schön reif sind. Denn der Geschmack der Tomaten macht bei dem Rezept eigentlich alles aus.

bruschetta02Für die Crostini für 4 Personen benötigt Ihr:

3 EL Honig
1 EL Thymianblättchen
1 Bio Zitrone
200 g französische Ziegenkäserolle
Baguettescheiben
2 EL gutes Olivenöl

Und so wird´s gemacht:

Baguettescheiben auf ein Blech legen, mit 2 El Olivenöl beträufeln und im heißen Ofen bei 200 Grad auf der mittleren Schiene 3-4 Min. rösten.

bruschetta043 EL flüssigen Honig mit 1 EL Thymianblättchen und 1 TL fein abgeriebener Bio-Zitronenschale verrühren. Die französische Ziegenkäserolle in Scheiben schneiden. Das Blech aus dem Ofen nehmen, Brotscheiben mit je 2 Scheiben Käse belegen, mit Thymianhonig beträufeln und im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 5-7 Min. gratinieren.

Also wir haben die kleine Baguettescheiben verschlungen, so lecker waren sie und es hat mir mal wieder gezeigt, dass ein gutes schmackhaftes Essen nicht immer viele Zutaten benötigt.

Und was war bei Euch am Wochenende so los?

Genießt den Sonntagabend noch in aller Ruhe

Eure Katrin

5 comments

  1. Christine sagt:

    Hmmm! Komisch aber immer wenn ich irgendwo Bruschetta sehe, keimt in mir das dringende Bedürfnis auf selbiges sofort zu machen. Ich glaube ich weiß was es heute bei mir zum Abendbrot geben wird 😉
    Viele Grüße

    • Katrin sagt:

      Liebe Christine,
      wir lieben Bruschetta auch sehr. Und obwohl es ja schnell gemacht ist, gibt es das viel zu selten bei uns. Beim Italiener bestellen wir sie auch immer. Es freut mich, dass ich Dich für dein Abendbrot inspirieren konnte.
      Liebe Grüße Katrin

  2. Kulinarikus sagt:

    Hi Katrin,
    ich durfte dieses Jahr auch schon bei einer Hochzeit dabei sein und es macht einfach Spaß zu sehen wie zwei Menschen einfach glücklich miteinander sind.. mir geht das auch immer ans Herzl. 🙂
    Und ich liebe Bruschetta, vor allem die Variante mit dem Ziegenkäse habe ich kürzlich auch für mich entdeckt – sehr lecker finde ich es auch wenn man das Ziegenkäse-Crosstini mit einer Apfelspalte toppt.

    Viele Grüße und viele Sonnenstrahlen,
    Claudi

    • Katrin sagt:

      Liebe Claudi,
      das mit den Apfelspalten auf dem Ziegenkäse muss ich umbedingt auch mal ausprobieren. Das klingt super lecker. Ich bin gespannt.
      Danke für den Tipp
      Ganz liebe Grüße Katrin

  3. Liebste Katrin,
    ein Hochzeitsessen auf griechisch finde ich besonders spannend! Aber Wuppertal – Berlin im Bus, das ist schon hart!
    Mit Bruschetta läufst du bei mir natürlich ‚offene Türen‘ ein 😉 . Als Gattin eines ‚Halbitalieners‘ schon fast ein Muss 😀 ! Nur mit dem Ziegenkäse habe ich’s nicht so, da müsste ich einen anderen Käse wählen.
    Jetzt wünsche ich euch noch einen geruhsamen Sonntag Abend
    Liebste Grüße Maren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.