Zwiebelsteaks mit Minztomaten

Die erste Hälfte der Woche ist geschafft und ja ich weiß, dass ich Euch noch ein Rezept schuldig bin 😉

zwiebelsteaks mit minztomaten03

Auch dieses Rezept habe ich aus dem aktuellen „Lecker“ Heft. Es ist ja bereits bekannt, dass ich kaum am Zeitungsladen vorbei gehen kann ohne es mitzunehmen. Klar gibt es Unterschiede von Heft zu Heft. Manchmal sind nur ein paar wenige Rezepte dabei, die ich nachkoche. Aber das aktuelle Heft ist mal wieder eine Ausgabe, da sind soooo viele Zettel als Marker drin, dass ich am liebsten jedes 2te Rezept nachkochen möchte. Mal schauen wie weit ich komme. 😉

zwiebelsteaks mit minztomaten02

Jetzt aber endlich für Euch das versprochene Rezept:

Ihr benötigt für 4 Personen:

400 g Kirschtomaten
1 Knoblauchzehe
5 Stiele Minze
4 Schweinenackensteaks
2 EL Mehl
1 TL Paprikapulver
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
Salz, Pfeffer
4 Zwiebeln
2 EL Öl
2 EL Butter

Und so wird´s gemacht:

Die Minzblättchen von den Stielen zupfen, den Knoblauch fein hacken und die Zwiebel in Ringe schneiden.

Das Mehl zusammen mit Paprika, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer vermischen und die Zwiebelringe darin wenden.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen, das Fleisch darin pro Seite ca. 2 bis 3 Minuten anbraten, herausnehmen und in Alufolie wickeln.

zwiebelsteaks mit minztomaten01Jetzt die Butter in die Pfanne geben und die Zwiebelringe goldbraun braten. Die Zwiebelringe herausnehmen und warm stellen. Zum Schluß nur noch die Tomaten in das Bratfett geben, den Knoblauch und die Minze dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Dazu gab es sehr leckere karamelisierte Kartoffeln. Ich habe das Rezept schon vor langer Zeit bei Irina von LeckerMachtLaune entdeckt. Und sie passen perfekt zu den Steaks. Wie Irina bereits schreibt, machen diese Kartoffeln süchtig. Und Sie hat Recht! Die sind der Hammer! Und einfach zu machen sind sie auch noch:
gewürzmischung
Ich hatte ca. 550 g kleine Kartoffeln. Diese werden gewaschen und halbiert. Dann in einer Pfanne mit etwas Öl bei relativ großer Hitze anbraten. In dieser Zeit die Gewürzmischung aus 1 TL Koriandersamen, 1 TL Fenchelsamen, 1/2 TL Bunten Pfeffer, 1/2 TL Kräutersalz und 1 TL meiner geliebten Schafskäsemischung in einem Mörser zerstoßen. Jetzt die Hitze reduzieren, die Gewürzmischung dazugeben und die Kartoffeln in ca. 20 Minuten fertig garen: Dabei die Kartoffeln immer wieder in der Pfanne schwenken. Wenn die Kartoffeln gar sind, noch ca. 25g braunen Zucker drüber streuen und karamelisieren.

karamelisierte Kartoffeln

Es war sehr lecker und da das komplette Rezept auch noch schnell zubereitet ist, eignet es sich sogar auch für meine Spätdienstwoche. 😉

2 comments

  1. Schweinenackensteaks sind zwar nicht so meins, aber sag mal, der Rest ist ja wohl der Knaller, Katrin! Die tolle Gewürzmischung für die Kartoffeln MUSS ich ausprobieren und die Zwiebeln u. Tomaten – toll!
    Übrigens, was die LECKER Hefte angeht: Mir geht’s mit der LECKER-Bakery immer so, dass ich extra morgens früher zur Arbeit fahre, damit ich vorher noch in einem Laden die druckfrischen Ausgaben aus dem Stapel zerren kann 😀 ! Die müssen mich dort für verrückt halten, haha!
    Ganz liebe Grüße
    Maren

    • Katrin sagt:

      Hi Hi…. ich stelle mir gerade bildlich vor, liebe Maren, wie du extra den Wecker eher stellst und dann den Laden stürmst. Sehr schön. Ganz so ist es bei mir nicht, denn erstens kommen die Hefte ja monatlich raus und zweitens versuche ich mich immer zu bändigen 😉
      Ich kann mir das Rezept auch gut mit Hähnchen- oder Putensteaks vorstellen. Aber nach dem Männerwochenende dachte ich mir, will es der Herr des Hauses etwas deftiger haben 😉
      Liebe Grüße Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.