Mit Zwiebelschaum überbackene Medaillons auf Karottenstreifen

Na genießt Ihr auch das tolle Wetter? Es ist so genial. Ich könnte den ganzen Tag draußen verbringen. Vorallem genieße ich/wir das geniale Wetter nicht einfach nur zu Hause, wo mich Hausarbeit und Bügelwäsche erwartet, sondern im schönen Mecklenburg Vorpommern. Ich habe meinen Schatz geschnappt und bin mit ihm als Geburtstagsüberraschung einfach los gefahren ohne dass er wusste wo es hin geht. Ach ja… ich liebe es solche Überraschungen zu machen. Hi Hi. Allerdings fällt es mir immer sehr schwer, meine Klappe zu halten. Ich bin selber immer so aufgeregt, weil die Vorfreude so groß ist, dass ich dann aufpassen muss, dass ich mich nicht verplappere.

Medaillons03

So… damit Ihr aber nicht denkt, dass ich Euch vergesse und Euch meine Rezepte vorenthalte, gibt es ein sehr leckeres Gericht, was ich letzten Sonntag (nach dem Kuchenmarathon) zubereitet habe. Eigentlich sollte es Kartoffelpüree dazu geben aber ich habe irgendwie vergessen die Kartoffeln anzusetzen. Und dann beim Essen, habe ich es gar nicht vermisst, denn es war auch so lecker 🙂

Gefunden habe ich das Rezept in dem Buch “ Kochen für Freunde“ von Johann Lafer.

Ihr benötigt für 4 Personen (schafft man auch zu zweit 😉 )

2 Zwiebeln, geschält und in Würfel geschnitten
50 g Butter
1 EL Mehl
150 g Sahne
1 Eigelb
50 g geriebener Parmesan

500 g Möhren
3 EL Butterschmalz
8 Schweinemedaillons (à 60g)
Salz und Pfeffer
3 EL Butter

100 ml Gemüsebrühe
100 ml Orangensaft

2 Stiele Estragon
2 Stiele Koriander

4 Frühlingszwiebeln in dünne Ringe geschnitten
1 EL Speisestärke

Medaillons01

Und so wird´s gemacht:

Die Zwiebeln in der Butter glasig dünsten und das Mehl darüber stäuben. Nun die Sahne angießen und das Ganze pastenartig einkochen lassen. Das geht recht schnell (2 bis 3 Minuten). Die Zwiebelpaste vom Herd nehmen, mit dem Eigelb zusammen im Mixer pürieren und kühl stellen.

In der Zwischenzeit habe ich die Möhren geputzt, geschält und in dünne Scheiben geschnitten.

Das Butterschmalz wird in der Pfanne erhitzt und die Medaillons darin von beiden Seiten scharf angebraten und zum Schluß mit Salz und Pfeffer würzen.
Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und darin die restliche Butter zerlassen. Die Möhrenstreifen hinzufügen, andünsten und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Jetzt die Gemüsebrühe und den Orangensaft angießen und den Koriander und Estragon dazugeben.

Medaillons02

Das Möhrengemüse in eine Auflaufform geben und die Medaillons darauf setzten. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Die Frühlingszwiebeln unter das kühl gestellte Zwiebelpüree rühren und das steif geschlagene Eiweiß unterheben. Den Zwiebelschaum auf den Medaillons verteilen und ab geht es in den Ofen auf die mittlere Schiene für 12-14 Minuten.

Und klingt lecker oder? Ich kann Euch sagen, das war es auch.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag und genießt die Sonne.

2 comments

  1. Boah! Das ist ja lecker! Das wird gleich fürs nächsten Wochenende, wenn meine Kinder kommen, gespeichert.
    Ihr habt ja ein supertolles Wetter für eure Geburtstagsreise. Da wird sich dein Schatz aber gefreut haben. 🙂
    Wir haben das Wochenende auch sehr genossen. Leider folgt morgen eine Spätdienstwoche. 🙁
    Ganz liebe Grüße
    Maren

    • Katrin sagt:

      Ja das Wetter ist super. Jetzt haben wir den Kamin angezündet und lassen den Tag gemütlich ausklingen.
      Ich habe auch wieder eine Spätdienstwoche vor mir. Aber da denke ich erst morgen Abend daran, denn den Montag haben wir beide noch frei 🙂
      Ich bin gespannt ob es Euch auch so gut schmeckt.
      Liebe Grüße Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.