Soljanka

Nach langen kalten winterlichen Spaziergängen, freut man sich doch, wenn zu Hause ein Topf mit Soljanka darauf wartet erwärmt zu werden.

soljanka01

Normalerweise gibt es die Soljanka bei uns zu Festen. Denn bisher kam sie bei jeder Feier gut an und auch zu später Stunde wird noch gefragt, ob noch etwas übrig ist 🙂

Doch diesmal habe ich die Soljanka vorbereitet, da wir auf den Weihnachtsmarkt wollten und mir klar war, dass wir uns über eine wärmende Suppe freuen werden.

Und genauso war es auch.

Zutaten für 2 Personen:

100 g Salami in Würfel geschnitten
100 g Jagdwurst in Würfel geschnitten
100 g Geflügelwurst in Würfel geschnitten
100 g Schinkenspeck, gewürfelter
2 Zwiebeln in Würfel geschnitten
2 Paprikaschoten in Würfel geschnitten
75 g Tomatenmark, (je nach Geschmack auch mehr)
3 Gewürzgurken und Gurkenwasser
1 EL Sambal Oelek
1 Lorbeerblatt
1 Brühwürfel
1 TL Senf
1 Zehe
Saure Sahne

Zubereitung:

Den Speck anbraten und die gewürfelte Wurst (außer der Salami) dazu geben. Alles schön anbrutzeln lassen. Dann die Salami dazu geben und kurz weiterbrutzeln. Die Zwiebel mit in den Topf geben und weiterbraten bis die Zwiebeln glasig sind. Falls es ansetzen sollte, ein wenig Wasser dazu kippen.
Nun den gewürfelten Paprika, das Tomatenmark und den zerdrückten Knoblauch dazugeben. Dann die klein geschnittenen Gurken, etwas Gurkenwasser und sämtliche Gewürze dazugeben.
Mit 0,5 bis 0,75 Liter Wasser aufgießen, dann den Brühwürfel dazugeben und 20 Minuten leicht köcheln lassen.

soljanka02

Idealerweise bereitet man die Soljanka am Vorabend zu. Denn die Soljanka schmeckt am besten, wenn sie einige Stunden steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.