Marzipan-Früchte Gugl´s

Na genießt Ihr alle den 3. Advent? Bei uns ist das Wetter wieder so grauenhaft, dass wir es uns zu Hause richtig gemütlich gemacht haben. Die 3. Kerze am Adventskranz ist angezündet, die Pyramide dreht Ihre Runden und den ganzen Tag läuft Weihnachtsmusik. Und wenn ich dann noch die strahlenden Äuglein von unserem kleinen Schatz sehe, wenn er die Lichter entdeckt, dann ist das Glück perfekt. Es ist einfach nur schön und bin ich unendlich dankbar, dass wir Drei uns haben. Ach ja Ihr merkt schon, ich bin heute wieder ein bisschen melancholisch. 😉

Natürlich darf zum Adventskaffee auch etwas Süßes nicht fehlen. Als geborene Dresdnerin gehört da natürlich der Stollen auf den Tisch, den ich Dank meiner Eltern jedes Jahr auch hier in Berlin genießen darf. Ich habe auch schon selbst Stollen gebacken. Aber ich bin ganz ehrlich, so wie der Bäcker in Dresden bekomme ich es nicht hin. Am Besten hat er dann zu Ostern geschmeckt, als er richtig durchgezogen war. Also das Stollen backen überlassen ich lieber den Profis. Doch die kleinen Marzipan-Früchte-Gugl´s haben mit dem Stollen Einiges gemeinsam. Durch das Marzipan, die verschiedenen Früchte und die Pistazien hat mich der Geschmack, sehr an einen Stollen erinnert. Da die Früchte in Alkohol eingelegt werden, habe ich nur eine kleine Ecke probiert. Aber ich fand es so lecker, dass er nächstes Jahr auf jeden Fall in der großen Variante auf den Tisch kommt. Und da darf ich ja dann auch ordentlich und ohne Bedenken zugreifen. 🙂

Weihnachtsgugl06
Habe ich Euch neugierig gemacht? Dann habe ich hier das Rezept für Euch:

Ihr benötigt für 16 Mini-Gugl

100 g getrocknete Soft-Aprikosen
50 g getrocknete Soft-Cranberrys
50g kandierter Ingwer
30 g getrocknete Soft-Datteln
40 g gehackte Pistazienkerne
4 EL Orangenlikör
90 g weiche Butter + etwas zum Einfetten der Form
1 Vanilleschote
20 g Marzipanrohmasse (kalt)
60 g brauner Zucker
1 Prise Salz
2 Eier (Größe M)
ca. 60 g Orangenmarmelade
140 g Mehl
1/2 TL Weinsteinbackpulver
1 EL Puderzucker

Weihnachtsgugl05Und so wird´s gemacht:

Die getrockneten Früchte im elektrischen Multihacker sehr fein hacken, mit den gehackten Pistazien und dem Orangenlikör verrühren und 2 Stunden ziehen lassen. Wenn Ihr keine Mini-Gugl´s macht, dann müssen die Früchte auch nicht ganz so klein gehackt sein. Aber für die kleinen Kerlchen hier, war ich schon sehr froh, dass unser Multihacker das für mich erledigt hat. Denn mit klein schneiden und dann vielleicht noch mit Wiegemesser Nachbearbeiten, dauert das ewig, da die Früchte ja recht klebrig sind.
Die Marmelade durch ein Sieb streichen und 40 g abmessen.

Weihnachtsgugl04Das Marzipan am Besten kurz in den Tiefkühler legen und dann grob raspeln. Das Mark der Vanilleschote auskratzen und zusammen mit der weichen Butter, dem Zucker, einer Prise Salz und dem Marzipan mit den Schneebesen des Handmixers cremig rühren. Nicht zu früh aufhören zu rühren. Der Zucker sollte sich schon aufgelöst haben und es sollte in der Schüssel nicht mehr „knirschen“ (vom Zucker). 😉 Nun die Eier einzeln unterrühren.

Weihnachtsgugl03Das Mehl mit dem Backpulver mischen und zusammen mit der abgemessenen Marmelade zu der Eiermasse geben. Zum Schluß die Früchte-Pistazien-Mischung noch unterheben und den Teig in die vorher eingefetteten Mulden der Gugl-Form geben. Das macht sich am Besten, wenn Ihr den Teig in einen Gefrierbeutel füllt und dann eine Ecke abschneidet. Dann könnt Ihr wie mit einem Spritzbeutel den Teig in die Mulden füllen. Die Gugl´s jetzt im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad ca. 15 Minuten backen. Die etwas größeren Gugl habe ich insgesamt 25 Minuten im Ofen gelassen.

Weihnachtsgugl02Auf eine Schokoglasur habe ich diesmal verzichtet. Denn sonst geht der Geschmack der Früchte und dem Marzipan unter. Doch etwas Puderzucker können die kleinen Kerlchen zum Schluß noch gut vertragen.

Weihnachtsgugl01

Ich wünsche Euch jetzt einen schönen 3. Advent. Macht es Euch gemütlich und genießt die Weihnachtszeit.

Eure Katrin

4 comments

  1. Liebste Katrin,
    wie schön zu lesen, dass es euch so gut geht 🙂 . Zu erleben wie so ein kleiner Mensch immer mehr mitbekommt ist eine große Freude.
    Im nächsten Jahr wirst du solche leckeren Mini Gugls wohl schon vor ihm in Sicherheit bringen müssen 😉 . Ich habe auch gerade einen Marzipan Guglhupf gebacken. Hach, ich liebe Marzipan und dann noch mit den vielen getrockneten Früchten! Toll!
    Fühl dich gedrückt
    Maren

    • Katrin sagt:

      Liebste Maren,
      oh ja Marzipan ist lecker! Und Dein Marzipan Guglhupf ist bestimmt großartig geworden!
      Und Du hast Recht. Es wird nicht mehr lange dauern und ich muss Einiges vor dem kleinen Mann in Sicherheit bringen. Hi Hi
      Ganz liebe Grüße Katrin

  2. Barbara sagt:

    Das hört sich aber gut an. Die werde ich sicher ausprobieren. Diese Mini Gugelhupfe haben immer eine schöne Größe und man kann sagen, man hat einen ganzen Kuchen gegessen.

    • Katrin sagt:

      Ha Ha, von der Seite habe ich es noch gar nicht gesehen. Super Argument 🙂 Und die kleinen Kerlchen sind mit einem Haps im Mund und es fällt nicht auf, dass man schon wieder zugelangt hat. 😉 Hi Hi
      Genieß den Sonntag Abend, liebe Barbara
      Ganz liebe Grüße Katrin

Schreibe einen Kommentar zu MaLu's Köstlichkeiten Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.