Katalanische Tortilla

tortilla

Bei dem Sauwetter draußen, musste es heute mal ein bisschen Soul-Food sein. Und was gibt es da Besseres als ein kleines Stückchen Spanien?  Obwohl es wieder einfache Zutaten sind, war es sehr lecker.

Und wie tröstet Ihr Euch über das Sauwetter hinweg?

Zutaten für 4 Personen:

750 g festkochende Kartoffeln
2 rote Paprikaschoten (ca. 400 g)
1 mittelgroße Zwiebel
1 Knoblauchzehe
ca. 5 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
5 Eier (Größe M)
100 ml Milch
50 g geriebener Manchegokäse
2–3 Stiele glatte Petersilie

tortilla1

Zubereitung:

Kartoffeln gründlich waschen und zugedeckt in reichlich kochendem Wasser ca. 20 Minuten kochen. Kartoffeln unter kaltem Wasser abschrecken, abtropfen lassen und die Schale abziehen. Kartoffeln ca. 3 Stunden auskühlen und ruhen lassen.

Paprika putzen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen. Zwiebel fein würfeln, Knoblauch durch eine Knoblauchpresse drücken. Kartoffeln in Scheiben schneiden.

1 EL Öl in einer beschichteten Pfanne (24 cm Ø) erhitzen, Paprika, Zwiebel und Knoblauch darin ca. 5 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen. 4 EL Öl in die heiße Pfanne geben und die Kartoffeln unter Wenden ca. 5 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Paprika-Zwiebelmischung unterheben.

tortilla2

Eier, Milch, Käse, ca. 1/2 TL Salz und etwas Pfeffer verquirlen. Eier-Käse-Milch über die Kartoffel-Paprikamischung gießen. Zugedeckt bei schwacher Hitze 10–15 Minuten stocken lassen. Tortilla auf einen flachen, großen Topfdeckel oder einen Teller gleiten lassen. Mit der gebräunten Seite nach oben wieder in die Pfanne geben und weitere 4–5 Minuten braten.

Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blättchen klein schneiden und über die Tortilla streuen.

Dazu gab es bei uns Rosenkohl-Speck-Spieße und ein leckeres Glas Rotwein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.