Urlaubseinstimmung: Moussaka

Das heutige Rezept steht komplett unter dem Motto Griechenland. Und das außergewöhnliche an diesem Rezept ist auch, dass ich quasi fast nix einkaufen musste. Nun ist es natürlich nicht so, dass ich mal so eben die Zutaten für Moussaka immer Kühlschrank habe, sondern dass ich die besten Kollegen der Welt habe. Denn die haben sich für meinen Geburtstag etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

geburtstag

Mein kompletter Schreibtisch war mit ganz vielen Details aus Griechenland geschmückt. Da waren kleine griechische Waffeln, ein Roman der von Griechenland handelt, kleine blaue Auflaufförmchen, blau-weiße Servietten und eine Rezeptkiste mit den Zutaten für ein Moussaka. Ich war total gerührt als ich das gesehen habe. Wenn Ihr Euch jetzt fragt warum Griechenland. Ganz einfach wir verbringen unseren verspäteten Sommerurlaub dieses Jahr auf Kreta. Also musste ich mir keine Gedanken machen, was es am Wochenende gibt. Und es war unglaublich lecker.

moussaka05

Ihr benötigt für 4 Personen:

600 g Kartoffeln
1 Aubergine
Salz, Pfeffer
1 mittelgroße Zwiebel
2 Knoblauchzehen
4 EL Olivenöl
500 g Rinderhack
3–4 Stiele Oregano
1 Packung (425 g) stückige Tomaten
1 gestrichener TL gemahlener Zimt
3 große Tomaten
2 EL Butter
2 leicht gehäufte EL Mehl
3/8 l Milch
1 TL Gemüsebrühe
2 Eier
Fett für die Form
75 g Parmesan

Küchenpapier

moussaka03

Und so wird´s gemacht:

Die Kartoffeln zugedeckt ca. 16 Minuten kochen. Die Aubergine waschen, in Scheiben schneiden, auf Küchenpapier legen, leicht salzen und ca. 15 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit kann die Zwiebel schon mal geschält und fein gehackt werden. Wer frischen Knoblauch nimmt, hackt diesen auch klein. Ich bin in letzter Zeit auf Knoblauch-Confit umgestiegen. Denn das ist super praktisch. Erstens vertrocknen mir keine Knoblauchzehen mehr und zweitens kann ich die Knoblauchzehen einfach aus dem Glas nehmen und mit einer Gabel leicht zerquetschen. Das Rezept für Knoblauch-Confit findet Ihr bei Steffi von Kleiner Kuriositätenladen. Ich kann es nur empfehlen.

moussaka04

Die Auberginen haben nun kleine Wasseransammlungen gebildet, welche mit Küchenpapier einfach trocken getupft werden. Danach kommen die Auberginen portionsweise in eine Pfanne mit ca. 3 EL Olivenöl und werden von beiden Seiten goldbraun angebraten und mit Pfeffer gewürzt. Danach die Auberginenscheiben wieder auf Küchenpapier zum abtropfen legen.

Nun sollten auch die Kartoffeln fertig sein. Kartoffeln abgießen und ausdämpfen lassen.

moussaka01

Das Hackfleisch in 1 EL Öl in der Pfanne krümelig braten. Dann Zwiebel und Knoblauch dazugeben und kurz mitbraten. Oregano waschen, trocken schütteln und hacken. Die stückigen Tomaten zum Hackfleisch geben und alles ca. 5 Minuten köcheln lassen. Die Hackfleischmasse kräftig mit Salz, Pfeffer, Oregano und Zimt abschmecken.

Die Kartoffeln nun schälen und in Scheiben schneiden. Tomaten waschen und ebenfalls in Scheiben schneiden.

moussaka02

Für die Béchamelsoße die Butter schmelzen. Das Mehl darin hell anschwitzen und die Milch und 1/4 l Wasser einrühren, aufkochen und die Brühe dazugeben. Ca. 5 Minuten köcheln lassen. Die Soße mit Salz und Pfeffer würzen und vom Herd ziehen. Die Eier nun verquirlen. 4 EL Soße in die Eier rühren und dann in die übrige heiße Soße rühren.

moussaka07

Eine Auflaufform gut fetten. Kartoffeln und Hack einschichten und dann dachziegelartig die Auberginen- und Tomatenscheiben darauf verteilen. Die Soße darübergießen und den Käse direkt daraufreiben. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 40 Minuten goldbraun backen.

moussaka06

Also für uns war das eine perfekte Urlaubseinstimmung. Ein ganz herzlicher Dank geht natürlich an meine lieben netten Kollegen, die diese grandiose Idee hatten. Und da dieses Moussakarezept echt sehr lecker war, wird es auf jeden Fall mal wieder auf den Tisch kommen.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag

Eure Katrin

2 comments

  1. Liebste Katrin,
    was hast du bitte für tolle Kollegen? Das ist ja ein wunderschöner Geburtstagstisch, den sie dir bereitet haben. Und deine Moussaka hat mich schon heute Mittag auf facebook umgehauen. Ich mag soo gern Moussaka! Hackfleisch geht bei mir immer, auch wenn ich sonst kein großer Fleischesser bin.
    Da ist die Vorfreude auf euren Urlaub ja gleich doppelt so groß gewesen,was? Jetzt drücke ich dir aber die Daumen, dass du wieder ganz gesund bist, wenn ihr in die Sonne startet. Hach, kann ich nicht mitkommen? 😉
    Ganz liebe Grüße Maren

    • Katrin sagt:

      Liebste Maren,
      ja dieses Team ist echt grandios. Da macht das Arbeiten richtig Spaß 🙂
      Ich bin ja eigentlich eher der Lasagne-Fan. Moussaka habe ich das erste Mal gemacht. Aber es ist richtig lecker gewesen. Ich war selber etwas überrascht. Und wir haben zu zweit die ganze Auflaufform verputzt 😉
      Die Urlaubseinstimmung war somit perfekt.
      Gesundheitlich geht´s mir gut zum Glück wieder besser 🙂 Wurde ja auch mal Zeit 🙂
      Ich wünsche Dir noch eine angenehme Woche
      Ganz liebe Grüße Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.