Zucchini-Schafskäse-Pinwheel

Als Sarah das Rezept von ihrem Pinwheel vorgestellt hat, dachte ich sofort: Was ist das denn für eine geniale Form! Also von dem Stromboli war ich ja schon begeistert aber das Pinwheel hat natürlich auch was. Und es war klar, beim nächsten Grillabend gibt es ein Pinwheel. Allerdings konnte ich mich nicht entscheiden, welche Füllung ich nehme. Mein erster Gedanke waren Pfifferlinge mit Speck und Zwiebeln. Stell ich mir sehr lecker vor. Allerdings wusste ich nicht ob Pilze kalt so lecker sind. Denn das Pinwheel gibt es ja als Beilage zum Grillen und da wird es nicht unbedingt warm gegessen. Also doch lieber was anderes.

pinwheel05

In der Küche lachte mich dann eine Zucchini an und da war die Idee komplett. Zucchini mit Schafskäse – sehr leckere Kombi. Und wenn diese leckeren Zutaten dann noch in einen lockeren würzigen Hefeteig eingerollt werden, dann muß einem einfach das Wasser im Munde zusammenlaufen! Und so war es auch! Beim Zubereiten des  Hefeteiges habe ich mich dann gleich noch entschlossen die Petersilie mit in den Teig zu geben und weil mir das noch nicht genug war, sind noch getrocknete Chilis im Teig gelandet.

pinwheel04

Nun aber zum Rezept 😉

Für den Teig benötigt Ihr:

1/2 Würfel frische Hefe
2 EL Honig
4 EL lauwarmes Wasser
120 ml lauwarme Milch
2 Eier
1 TL Salz
400 g Mehl
Petersilie
1 TL getrocknete Chiliflocken

pinwheel01

Und so wird´s gemacht:

Die Hefe in das lauwarme Wasser bröseln, zusammen mit dem Honig verrühren und abgedeckt für ca. 5 Minuten ruhen lassen. Nun die restlichen Zutaten dazugeben und entweder in der Küchenmaschine (bei mir hat die Arbeit die Bosch MaxxiMum übernommen) oder mit dem Mixer zu einem glatten Teig verkneten. Der Teig sollte nun abgedeckt an einem warmen Ort ohne Zugluft mindestens 30 Minuten ruhen. Das Volumen sollte sich verdoppelt haben.

pinwheel12

Für die Füllung benötigt Ihr:

150 g Kräuterbutter
1 Zucchini
2 Knoblauchzehen
200 g Schafskäse

pinwheel11

Den Hefeteig rechteckig ausrollen und mit der Kräuterbutter bestreichen. Nun die Zucchini waschen, abtrocknen und mit einem Sparschäler in dünne Scheiben „hobeln“. Die Scheiben nebeneinander legen und mit Salz bestreuen. Den Schafskäse zerbröseln, den Knoblauch schälen, fein hacken und beides auf der Kräuterbutter verteilen. Zum Schluß noch die Zucchini mit Küchenpapier trocken tupfen und ebenfalls auf dem Teig verteilen. Jetzt geht es endlich los und der Hefeteig bekommt seine schöne aufgerollte Form.

Zuerst den Teig längs in Streifen schneiden und danach diese Streifen einmal quer halbieren. Der erste Streifen wird zu einer Schnecke gerollt und in die Mitte einer runden gefetteten Auflaufform gelegt. Die restlichen Streifen einfach um die Schnecke drum herum legen. Bei mir war die fertige „Schnecke“ etwas klein geraten, weil ich den Teig etwas zu dünn ausgerollt habe. Das macht aber gar nix! Denn der Teig muss jetzt noch mal ca. 30 Minuten gehen. Und nach den 30 Minuten hat sich der Hefeteig seinen Platz genommen, den er braucht und hat die Form ausgefüllt.
pinwheel03Jetzt bei 180 Grad für ca. 30 Minuten im Ofen backen und warten bis die Wohnung lecker nach frischem Brot riecht. Ich liebe diesen Geruch!

pinwheel02

Und das Ergebnis war super lecker. Alle waren begeistert und die Form von dem Hefeteig hat mir besonders gut gefallen. Ich bin ja eh ein Fan von gefülltem Hefeteig und das Stromboli und das Pinwheel wird es definitiv noch in mehreren Varianten bei uns geben. Ich werde natürlich berichten.

Eure Katrin

5 comments

  1. Sarah sagt:

    Ohhh Katrin,
    ich habe Dir ja noch gar nicht geschrieben, dabei hab ich Deinen Beitrag schon vor Tagen gelesen. 😀 Entschuldige, wenn ich auf dem Handy lese, bin ich etwas „schreibfaul“. Dein Pinwheel sieht suuuper köstlich aus. Mit Schafskäse und Zucchini würde es sicher auch auf meiner Favoritenliste wandern.
    Ich habe es ja vor kurzem nur mit ein paar Tomaten, Käse und Basilikum gefüllt. Oh man, sooo lecker. Genau wie Du liebe ich es den Teig gleich mit ein paar Kräutern zu verfeinern. Beim ersten mal war es Petersilie und beim letzten mal Basilikum – bei deinen darf Knoblauch nicht fehlen. 😀
    Vielen lieben Dank, dass Du solch ein Vertrauen in mein Rezept hast.

    Ganz liebe Grüße
    Sarah

    • Katrin sagt:

      Liebste Sarah,
      deine Rezepte sind super! Und genau wie Du, mag ich Hefeteig. In allen Varianten 🙂 Der Knoblauch musste bei der mediterranen Variante vom Pinwheel einfach sein. Ich finde einen dezenten Knoblauchgeschmack sehr lecker. Beim nächsten Mal versuchen ich vielleicht die Variante mit Pfifferlingen mal.
      Ich wünscher Dir noch ein schönes Wochenende
      Herzliche Grüße Katrin

      • Sarah sagt:

        Aber klar muss Knoblauch sein. 😉 Ich finde der Hefeteig erhält so noch ein wenig Extra-Würze. Mit Pfifferlingen klingt super. 😉 Bei uns steht bald mit Zucchini und evtl. Paprika an oder aber es mogeln sich wieder ein paar Tomaten mit unter. 😉

        Liebe Grüße
        Sarah

  2. Perfekt, Katrin! Das Pinwheel hast du ja mal wieder großartig hingekriegt. Von wegen zu klein, es ist ja genau richtig geworden.
    Hattest du einen guten Einstand an deinem neuen Arbeitsplatz?
    Liebste Grüße Maren

    • Katrin sagt:

      Liebste Maren,
      ja ich hatte einen super guten Einstand am neuen Arbeitsplatz. 🙂 Super nette Kollegen und ein spannendes abwechslungsreiches Aufgabengebiet. Mehr geht wirklich nicht 🙂
      Herzliche Grüße Katrin

Schreibe einen Kommentar zu Katrin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.