Kürbissuppe

kuerbis

Ach ja… wie schnell doch der Sommer vorbei ist. Bei dem Wetter kann man den Herbst wirklich nicht mehr verleugnen. Und nach 2 Wochen spanischen Tapas, wird es auch mal wieder Zeit für „Hausmannskost“. Also hier ein super leckeres Kürbissuppenrezept:

Zutaten für 4 Personen:

3 Schalotten
1 Knoblauchzehe
4 EL Butter
0,5 TL geriebene Muskatnuss
1 kg Hokkaidokürbis in Würfeln geschnitten
1 EL Currypulver
1 TL Zimt
100 ml trockener Weißwein
600 ml Geflügelfond
200 ml Sahne
4 EL Kürbiskerne
40 ml Crème fraîche
2,5 EL geschlagene Sahne
2 EL Kürbiskernöl

Zubereitung

Schalotten und Knoblauch in kleine Würfel schneiden und in der Butter glasig dünsten. Die Kürbiswürfel zugeben und mit Currypulver bestreuen. Mit dem Weißwein ablöschen. Den Geflügelfond hinzugeben und bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Kürbisstücke weich sind. (dauert ca. 10 Minuten)

Die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fettzugabe rösten, bis sie zu duften beginnen.

kuerbis2

Die Kürbissuppe pürieren und eventuell durch ein Sieb streichen. Mit Salz, Pfeffer, Zimt und Muskatnuss abschmecken. Erneut aufkochen lassen. Crème fraîche und Sahne unterrühren und die Suppe mit einem Stabmixer schaumig aufschlagen. Die Suppe auf die Teller verteilen, mit den Kürbiskernen bestreuen und mit dem Kürbiskernöl beträufeln.

Viel Spaß beim Nachkochen

Eure Katrin

Mit diesem Rezept nehme ich auch an folgenden Event teil:

3 comments

  1. Liebste Katrin,
    Kürbissuppe ist auch eines meiner liebsten Herbstsuppen. Ich bereite sie ganz ähnlich zu wie du. Und wenn ich deine Fotos sehe, dann merkt man gar nicht, dass sie noch aus deinen jungen Blogjahren stammen. Sehr appetitlich 🙂 … und nun bist du inzwischen schon Mutter eines süßen kleinen Jungen … Hach, wie die Zeit vergeht 🙂 !
    Liebste Grüße
    Maren

  2. Kulinarikus sagt:

    Vielen Dank für deine Teilnahme am Blogevent. 🙂 Ich habe mal ein wenig hier herum gestöbert und ich bin sehr angetan von deinem Blog. Ich habe auf Anhieb einige Rezepte gefunden, die mir sehr gut gefallen und die ich unbedingt mal nachkochen muss! Like. 🙂

    Viele Grüße,
    Kulinarikus

    • Katrin sagt:

      Es freut mich sehr, dass Dir mein Blog gefällt. 🙂 Ich bin ja ein absoluter Anfänger, was Foodblogs betrifft. Um so mehr freue ich mich natürlich über dein Feedback. 🙂 Gutes Gelingen beim Nachkochen.
      Liebe Grüße Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.