Mediterranes Käse-Schinken-Faltenbrot

Am Wochenende war ich echt fleißig in der Küche. Begonnen habe ich mit einem Rhabarberkuchen, den sich der Herr des Hauses gewünscht hat. Und dann ging es weiter mit den Vorbereitungen für den Spieleabend. Folgendes stand auf der Speisekarte:

– Gemüse-Taboulé mit Ingwer-Erdnuss-Dressing
– Mediterranes Käse-Schinken-Faltenbrot
– Pesto-Rauke-Schnecken
– Wallnuss-Speck Cake Pops

DSCF8313Und auch wenn ich die Vorbereitungen zeitlich sehr unterschätzt habe, hat es großen Spaß gemacht und es ist alles genau so gelungen, wie ich es mir vorgestellt habe. Und das ist schließlich nicht immer der Fall bei mir 😉

Als erstes möchte ich Euch das Rezept für das Faltenbrot zeigen, denn das hat uns alle geschmacklich echt umgehauen. Diese Art von Brot habe ich schon auf vielen Blogs gesehen und war immer fasziniert. Zuletzt hat die liebe Sarah vom Knusperstübchen uns das Brot als Proviant für unsere kulinarische Entdeckungsreise gebacken. Es war längst Zeit, endlich selber damit Erfahrung zu machen. Und zu dem Gemüse-Taboulé paßt es auch gut.

DSCF8321Gesagt getan. Als erstes habe ich eine mediterrane Kräuterbutter gemacht.

Dafür 1 Schalotte, 1 Knoblauchzehe und 4 getrocknete Tomaten klein hacken. 250 g Butter (Zimmertemperatur) mit dem Mixer aufschlagen und die Schalotte, Knoblauch, Tomaten, 2 EL gefrostete Kräuter (ich habe eine 8 Kräutermischung verwendet), 1 TL edelsüßes Paprikapulver und einen EL Tomatenmark unterrühren. Zum Schluß noch mit Salz und Pfeffer würzen. Diese Kräuterbutter ist echt mein absoluter Favorit und darf auch beim Grillen nicht fehlen. Aber jetzt geht es ja erst mal um das Faltenbrot 😉

Als nächstes einen Hefeteig aus folgenden Zutaten herstellen.

600 g Mehl
300 g lauwarmes Wasser
1 Würfel Hefe
1/2 TL     Zucker
2 TL Salz
50 g Öl

DSCF8319Die Hefe in das lauwarme Wasser bröseln und darin auflösen. Nun mit den anderen Zutaten alles zu einem glatten Teig verarbeiten und abgedeckt ca. 1 Stunde an einem warmen Platz gehen lassen. Der Teig sollte sich dann vom Volumen her verdoppelt haben. Im Winter stelle ich meinen Hefeteig immer an die Heizung. Wenn diese aber nicht an ist, heize ich den Backofen kurz mit 50 Grad vor und stelle ihn dann in den Ofen.

DSCF8284Jetzt habe ich den Teig noch mal ordentlich mit den Händen durchgeknetet und zu einem Rechteck ausgerollt. Bei dieser Gelegenheit möchte ich Euch auch gleich meine geniale Teigrolle vorstellen. Sie ist aus Marmor und gehört zu meinen Schmuckstücken in der Küche. Ich habe Sie mal vor vielen Jahren von meinem Vati geschenkt bekommen. Er hat sie damals gesehen und an mich gedacht. Ich habe mich riesig gefreut und seid dem ist sie bei mir im Einsatz und leistet gute Dienste 🙂

DSCF8285Auf den Teig wird jetzt die Kräuterbutter geschmiert. Aber nicht die ganzen 250 g Butter 😉 Ich habe es leider nicht genau abgewogen. Aber ich schätze es waren ca. 130 g Butter die auf dem Teig gelandet sind. Den Rest Butter soll es eigentlich zum ersten Grillfest geben aber wenn das Wetter so bleibt, wird sie eingefroren.
Irgendwie war mir das mit der Kräuterbutter noch nicht genug also wurden noch 3 Scheiben  Kochschinken klein geschnitten und geriebener Käse auf den Teig gestreut.

mediteranes Faltenbrot08Anschließend den Teig in möglichst gleichgroße Streifen schneiden. Bei dieser Gelegenheit habe ich festgestellt, daß mein Pizzaroller wie vom Erdboden verschollen ist. Hmmm…merkwürdig aber nicht zu ändern. Mit dem Messer ging es auch.

Jetzt wird jeder einzelne Streifen wie ein Fächer zusammen gefaltet und in eine gefettete Springform gestellt. Meine 26er Form war etwas zu groß aber der Hefeteig hat sich dann beim backen seinen Platz gesucht. Bei der Form könnt Ihr flexibel sein. Ihr müsst nur darauf achten, dass der Hefeteig noch mal ordentlich aufgeht.

mediteranes Faltenbrot07Gebacken wird das Brot bei 200 Grad Ober- / Unterhitze für ca. 30 bis 35 Minuten. Am Besten stellt Ihr die Form auf das Gitter und darunter ein Backblech. Denn beim Backen läuft ein bisschen von dem Fett aus und tropft.

Wie bereits schon erwähnt, war es mega lecker. Es ist richtig fluffig und der Käse und der Schinken waren perfekt. Wir haben zu viert alles aufgefuttert. Das letzte Stück wurde dann noch auf dem Heimweg verspeist. 🙂

DSCF8314Ich kann es kaum erwarten, weitere Varianten mit dem Brot auszuprobieren. Vielleicht mal mit Zwiebeln und Speck oder mit Oliven? Mal schauen.

Jetzt wünsche ich Euch aber erst mal eine schöne kurze Osterwoche und freue mich schon darauf, Euch in den nächsten Tagen die anderen Rezepte vorzustellen. Bis dahin

Eure Katrin

7 comments

  1. Barbara sagt:

    Oh, das sieht ja genial lecker aus. Bei uns gibt es immer die vereinfachte Version in der Kastenform und in süß. Aber deine Version lacht mich trotz der frühen Morgenstunde richtig an

    • Katrin sagt:

      Liebe Barbara,
      danke Dir 🙂
      In der süßen Variante ist es bestimmt auch lecker. Vielleicht versuche ich das auch mal 🙂

  2. Katha Kocht sagt:

    Sieht super aus – da möchte man glatt reinbeißen! Das wäre genau mein Ding 🙂

  3. Kulinarikus sagt:

    Als ich am We das Foto auf facebook gesehen habe, hatte ich schon gehofft, dass Du möglichst bald das Rezept dazu postest und jetzt kann ich auch gleich mal wieder bei Dir das Lesezeichen zücken! Das Brot sieht einfach nur mega lecker aus und meine Spieleabendrunde wird sich auch darauf stürzen. 🙂
    Viele Grüße,
    Claudi

    • Katrin sagt:

      Liebe Claudi,
      freut mich, dass Dir das Rezept gefällt 🙂 Die anderen Sachen waren auch lecker aber das Brot war schon ein kleines Highlight 🙂
      Ich wollte das Rezept schon gestern online stellen aber ich habe gestern mit dem Fotoapparat bissl herumexperimentiert und dabei die Zeit vergessen 😉
      Liebe Grüße Katrin

  4. Liebste Katrin, ich bin schwer beeindruckt!
    Ich habe ja schon auf facebook gesehen, was du alles gezaubert hast. Da wäre ich gern bei eurem Spieleabend dabei gewesen, Seid ihr eigentlich zum Spielen gekommen? Bei so leckeren Sachen konntet ihr euch doch bestimmt gar nicht mehr rühren 😀 .

    Das Brot sieht große Klasse aus. Auch ich habe es schon so oft woanders gesehen. Aber ich glaube, du hast mich endgültig überzeugt, dass ich es auch mal ausprobieren muss.
    Ganz liebe Grüße Maren

    • Katrin sagt:

      Liebe Maren,
      ja auf Facebook gab es schon einen kleinen Vorgeschmack. 🙂
      Zum spielen sind wir trotzdem gekommen ;-)Aber leider haben mein Mann und ich diesmal verloren 🙁 Aber wie heißt es so schön: Pech im Spiel, Glück in der Liebe 🙂
      Es freut mich, dass Dich mein Brot überzeugt hat. 🙂 Ich bin gespannt, wie es Euch schmeckt 🙂
      Liebe Grüße Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.